DE

Aktiv mit Ski & Board

Aktiv mit Ski und Board - Pistenspaß und Pulverschnee

Pulverschnee inklusive

Rund um das Fürthermoar Gut in der Region Zell am See Kaprun - von Pistenkilometern, Pulverschnee und Apres Ski.

Von Carving-Schwung bis Einkehr-Schwung

Die Skisaison startet recht früh in Zell am See Kaprun. Bereits beim ersten Schnee im Oktober öffnet das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn seine Pforten. Dabei wird das "Kitz" zu einem wahren Kompetenzzentrum für aktive Rennfahrer, Ski-Trainings-Clubs und Ausbildungs-Camps. In der Winter-Hauptsaison mutiert das Kitzsteinhorn zu einem Paradies für Freerider und Variantenfahrer mit bis zu fünf ausgewiesenen Freeride-Routen.

Der Hochwinter - das ist auch die Zeit der Schmittenhöhe. "Der schönste Aussichtsberg" des Pinzgaus lockt Skianfänger und Skiprofis gleichermaßen mit Sonnenhängen und tollen Pisten. Alles auf einem Berg und mit herrlichen Ausblicken in die Hohen Tauern. Diese genießt man am besten auf den zahlreichen Hüttenterrassen. Nach langen Skitagen kann man sich schon mal ein Apres-Ski-Getränk gönnen. Kommen Sie wieder gut ins Tal - dort wartet dann der gratis Skibus und bringt Sie sicher zurück ins Fürthermoar Gut.

Wenn im Winter Ihr Herz für den alpinen Skisport schlägt, dann kennen Sie sicher die Region Zell am See Kaprun. Seit vielen Jahrzehnten sind die Berge um Zell am See weithin bekannt für Skisport der Spitzenklasse - das wusste schon Wolfgang Ambros in seinem Mega-Hit "Skifoan".

Aus eigener Kraft hoch und runter

Sie möchten nicht nur den ganzen Tag die Pisten "hinunterbrettern", sondern sich auf Skitour eine tolle Abfahrt selbst verdienen? Auch dann sind Sie in der Region Zell am See Kaprun goldrichtig. Die Grasberge rund um Kaprun und Zell am See locken im Hochwinter mit tollen Hängen und super Pulverschnee. Wo im Sommer Wanderer Schritt für Schritt den Pinzgauer Spaziergang "erwandern" warten im Winter tolle Skitouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Wer die Auffahrt auf die Schmitten per Gondel absolviert, ist früher am Berg und holt einen entscheidenden Vorteil heraus.

Wenn es im Frühling auf die Skitourenklassiker der Hohen Tauern geht, ist mehr Erfahrung und Ausdauer gefragt. Klingende Namen wie Rauriser- und Stubacher Sonnblick, Granatspitze, Hocharn oder Großvenediger reihen sich ein in das makellose Panorama von bis zu dreißig 3.000ern unserer Region. Sie wollen einen dieser Berge mit Tourenski besteigen? Dann bietet das Fürthermoar Gut die optimale Ausgangslage für Ihr Vorhaben. Wenn Sie sich auf fachmännisches Guiding verlassen wollen, organisieren wir gerne einen Bergführer für Sie.

UNVERBINDLICH ANFRAGEN

Name*
E-Mail*
Telefonnummer

* Die mit einem Stern gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.

Copyright 2019 Fürthermoar, Familie Aberger Dick. Alle Rechte vorbehalten.